Gießvorgang

Bronze wird in die Form gegossen
Der Gießvorgang

Das Gießen ist natürlich der spannendste Teil. Gleichzeitig ist es auch der kürzeste. Innerhalb weniger Sekunden wird die flüssige Bronze in die Formen gefüllt. Mit einer (Holz-)Zange wird der Tiegel aus dem Ofen geholt. Beim Gießen haben wir die oben im Tiegel schwimmende Schlacke mit einem Stück Holz zurückgehalten, damit nur Bronze in die Form fließen kann.

Es ist mitunter recht schwierig festzustellen, ob die Bronze schon geschmolzen ist, wenn viel Holzkohle oder Schlacke im Tiegel ist. Dazu kann man einen grünen Stock in den Tiegel stecken. Wenn es brodelt, ist die Bronze flüssig. Eine Sichtprüfung ist wegen der Helligkeit und der auf der Bronze schwimmenden Kohle nicht immer möglich.

Die Tonformen werden vor dem Guss am Rande des Feuers auf etwa 300 Grad vorgeheizt. Wenn die Bronze in die kalte Form gegossen wird, erkaltet sie schneller. Die Specksteinformen können ebenfalls vorgeheizt werden. Achtung, zu große Hitze (> 300 Grad Celsius) kann Specksteinformen zerstören.

Bilder vom Gießen

Bilder...
...vom...
...Gießvorgang

Video Bronzeguss

HAT05_bronzeguss_marco_1.avi

AVI Video, ca. 5MB vom Gießen

5.3 M